Archiv | August 2020

Singaporese Bank, DBS, erkent Bitcoin als de toekomst van Cryptocurrency.

In een recent rapport benadrukte DBS de groeiende vraag naar digitale activa en onthulde het dat Crypto Cash de toekomst van de financiën leidt.

De Singaporese bankgigant DBS keurde in een 28 pagina’s tellend rapport van het bedrijf Bitcoin goed als de toekomst van cryptografie. In het rapport legde DBS de toekomst van crypto en de impact van digitale activa op de traditionele financiën uit. Het rapport verwees ook naar de toenemende vraag naar digitale activa en hun voordelen voor de houders.

Het rapport benadrukte de groeiende wereldwijde belangstelling voor cryptografie, aldus het rapport:

„Noem het speculatief, uit voorzorg, of gewoon een deel van de diversificatie van de portefeuille, digitale valuta’s hebben de tijdgeest van de belegger veroverd“. Sinds de centrale banken over de hele wereld hun balansen op ongekende wijze hebben uitgebreid om de economische tegenwind in verband met de COVID-19-pandemie tegen te gaan, is de belangstelling voor cryptocurrency’s, samen met het goud, sterk toegenomen“.

In de loop der jaren is de digitale munt gegroeid van het bedienen van particulieren tot institutionele beleggers. Ook hebben beide soorten beleggers de stap gezet van het zoeken naar anonimiteit en privacy naar het zoeken naar gemak en veiligheid.

Bovendien wordt in het rapport melding gemaakt van de inspanningen van de centrale banken om digitale versies van fiatvaluta’s aan te bieden. Volgens het rapport heeft de Bank of International Settlements (BIS) een enquête gehouden onder 66 centrale banken. Van de ondervraagde banken onderzoekt 80% momenteel de Digitale Valuta’s van de Centrale Bank (CBDC’s).

Ongeacht de wereldwijde acceptatie van cryptocurrency, concludeerde het 28 pagina’s tellende rapport dat digitale activa zullen overleven. Ook zal het overleven ervan geen einde maken aan het gebruik van andere traditionele methoden.

Dieser Beitrag wurde am 22. August 2020 in Bitcoin veröffentlicht.

Zcash ist gerade um 12% gestiegen

Zcash ist gerade um 12% gestiegen, während Bitcoin stagniert: Hier ist der Grund

Einer der leistungsfähigsten Krypto-Assets der letzten 24 Stunden war Zcash (ZEC). Laut den Daten von Trading View hat die Kryptowährung im Laufe des letzten Handelstages 12% zugelegt und damit die Gewinne von Bitcoin (4%) und Ethereum (2,5%) übertroffen. Analysten gehen davon aus, dass sich bei Bitcoin Billionaire der starke Altcoin, der während der Baisse von 2018 zu den schlechtesten Werten gehörte, bald noch stärker erholen wird. Sie führen sowohl technische als auch fundamentale Gründe für diesen Optimismus an.

Zcash könnte sich schon bald noch stärker erholen, als es bereits geschehen ist: Analysten sagen

ZCash könnte in den kommenden Tagen noch mehr Druck ausüben, so eine Vielzahl von Kryptoanalysten.

Ein Händler teilte das untenstehende Diagramm am 5. August mit und bemerkte, dass die jüngste Kursaktion von ZCash das Unternehmen über ein zentrales Widerstandsniveau gebracht hat. Dies gibt ihm den Weg frei für eine 30%ige Bewegung zum „nächsten starken Widerstand“ bei $125.

Ein anderer Marktkommentator schloss sich dem Optimismus an und peilte den Widerstand auf 116 Dollar anstatt auf 125 Dollar an:

„Ich bin nicht in diesem Geschäft, aber superglücklich für all die Homies, die es sind! Glückwünsche machen dem ein Ende: – Jeder Widerstand hat sich durchgekämpft – ich konnte einen leichten Rückzug zur Unterstützung vor einer weiteren Etappe bis zu 116 Dollar erkennen. Magnet aktiviert.“

Die bevorstehende Halbierung der ZEC

Unterstrichen werden diese positiven technischen Aspekte für die ZEC durch die bevorstehende Halbierung der Blockbelohnung der Krypto-Währung. Im Kern ist Zcash eine Abspaltung des Bitcoin-Protokolls mit zusätzlichen Datenschutzfunktionen; obwohl die Codebasen der Projekte größtenteils divergieren, haben beide Kryptowährungen eine Obergrenze von 21 Millionen Münzen und eine Halbierung der Blockvergütung alle vier Jahre.

Die nächste Halbierung von ZCash findet im November statt, wobei das Datum der Veranstaltung auf den 19. November geschätzt wird.

Avi Felman, ein Händler bei BlockTower Capital, sieht in diesem fundamentalen Ereignis einen potenziellen Katalysator für die Altmünze, die sich weiter nach oben bewegt. Am 5. August äußerte er sich als Reaktion auf die zinsbullische Preisaktion des Vermögenswertes:

„Die Halbierung im November dieses Jahres reduziert das Angebot auf dem Markt erheblich. Die ZEC ist eine der inflationärsten Münzen auf dem Markt, und daher ist das Argument der IMO für die Halbierung bei Bitcoin Billionaire, die zu einer bullishen ZEC führt, stärker als das Argument für die Halbierung der BTC, die zu einer bullishen BTC führt. Offenlegung: Wir sind eine lange ZEC“.

Die Halbierung im November dieses Jahres reduziert das Angebot auf dem Markt erheblich. Da die ZEC eine der inflationärsten Münzen auf dem Markt ist, ist das Argument der IMO für eine Halbierung, die zu einer bullishen ZEC führt, stärker als das Argument für eine Halbierung der BTC, die zu einer bullishen BTC führt. https://t.co/w2XQjDqMYG

– Avi IS RIGHT (@AviFelman) 5. August 2020

Aus rein zahlenmäßiger Sicht macht diese Einschätzung Sinn: Da die ZEC früher in ihrer Emissionskurve liegt als Bitcoin, sollte jede Halbierung der ZEC einen größeren Effekt haben als jede Halbierung von Bitcoin.

Dieser Beitrag wurde am 6. August 2020 in Bitcoin veröffentlicht.

À quel point le Bitcoin est-il dominant dans l’espace cryptographique?

Le Bitcoin Up est sans doute la crypto-monnaie dominante dans tout l’espace des actifs numériques, mais dans quelle mesure sa domination est-elle réelle?

À quel point le Bitcoin est-il dominant, exactement?

Lorsqu’il est placé contre tous les autres actifs cryptographiques, la domination du bitcoin se situe à environ 60%. Cependant, de nombreux analystes pensent que le placer contre toutes les autres pièces ou jetons n’est pas tout à fait juste, et qu’il ne devrait être placé que contre des devises qui font de leur mieux pour être de l’argent légitime ou qui travaillent pour remplacer la monnaie fiduciaire. Certes, c’est le cas, la domination du bitcoin passerait à 80%.

Jordan Tuwiner – l’investisseur du Real Bitcoin Dominance Index – suggère que la domination du marché du bitcoin devrait être déterminée en le plaçant contre toutes les autres crypto-monnaies qui sont extraites ou construites à partir de zéro. L’une des grandes choses qu’il suggère de faire pour trouver un ratio correct est de jeter toutes les devises qui sont issues des offres initiales de pièces (ICO) ou des ventes de jetons. Cela disqualifierait automatiquement les devises stables populaires telles que Tether, compte tenu de leur centralisation.

Il déclare:

Le problème avec les ICO est qu’ils sont contrôlés de manière centralisée. Disons qu’un échange de bitcoins libère légalement des actions via un jeton. D’autres indices de dominance incluraient probablement cela dans leur indice. Si oui, pourquoi ne pas inclure l’ensemble du marché boursier? Les ICO ou les actions qui sont des jetons n’essaient pas d’être de l’argent, et ne devraient donc pas être mesurées dans un indice de dominance avec Bitcoin… Bitcoin est en concurrence comme monnaie et non comme une action ou un jeton. Les pièces stables, bien qu’elles soient plus faciles à transférer que les fiat normales dans une banque, ne sont encore que des jetons adossés à des fiat. Les pièces qui n’utilisent pas de preuve de travail peuvent être pré-extraites ou ne sont pas réellement rares puisqu’aucun travail réel n’est nécessaire pour les produire.

Cependant, d’après l’analyse de Jordan, Ethereum ne devrait-il pas être exclu de toute considération? Après tout, l’ETH est le fruit d’une vente de jetons, mais aujourd’hui, c’est la deuxième plus grande crypto-monnaie par capitalisation boursière et le principal concurrent du bitcoin.

Cela exclurait-il Ethereum?

Tuwiner dit que ses recherches ont ouvert la voie à l’inclusion d’Ethereum pour plusieurs raisons, la principale étant à quel point il est devenu grand. Il mentionne:

Il y a probablement des centaines sinon des milliers de pièces sur la plupart des index de dominance qui sont artificiellement gonflées… Aucune des pièces utilisées dans l’indice n’est pré-extraite, à part Ethereum. Il y a eu un débat sur l’opportunité d’inclure Ethereum, mais nous l’avons finalement laissé car c’est la deuxième plus grande pièce et est utilisée par les gens comme de l’argent. Il existe une option pour l’activer ou le désactiver, car la communauté crypto est divisée quant à savoir si Ethereum peut fonctionner comme de l’argent.

Si Ethereum a été exclu de l’examen, la domination du marché de Bitcoin aurait finalement atteint plus de 90% au moment de la rédaction de cet article.

Dieser Beitrag wurde am 3. August 2020 in Bitcoin veröffentlicht.